SPD-Kreistagsfraktion Vulkaneifel - Unser Land von Morgen

Vertrauensbeweis für die Sozialdemokratie

Fraktion


Astrid Schmitt (MdL), Kirchweiler (Vulkaneifel)

 

 

 

 

 

Astrid Schmitt (MdL) stv. Fraktionsvorsitzende im Kreistag Vulkaneifel dankt allen WählerInnen und UnterstützerInnen 

Die Landtagswahlergebnisse sind für viele ein Grund zur Sorge angesichts des Einzugs der Rechtspopulisten in das Landesparlament. Doch es überwiegt die Freude und Zuversicht angesichts des deutlichen Wählervotums zu Gunsten der Fortsetzung einer sozialdemokratisch geprägten Politik, die auf soziale Gerechtigkeit, gute Infrastruktur und große Bildungschancen für alle setzt. So steht auch die Wiederwahl von Astrid Schmitt als Vertreterin einer starken Vulkaneifel für den zukunftsfähigen Kurs der Landesregierung.

„Ich möchte mich bei den Wählerinnen und Wählern sowie den vielen Menschen, die mich im Wahlkampf unterstützt haben, von ganzem Herzen für den Vertrauensbeweis und das Engagement bedanken“, sagt die erfahrene SPD-Abgeordnete. „Gerade in Zeiten, in denen politische Fragen polarisieren, kommt es darauf an, dass unsere Region mit Nachdruck im Parlament und in der Regierungsfraktion vertreten ist. Intelligente Mobilität, wohnortnahe ärztliche Versorgung, kostenlose Bildung von Anfang an, flächendeckendes schnelles Internet, gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie und eine Vielzahl guter Wohnformen auch im Alter sind Standortfaktoren, für deren weiteren Ausbau in der Vulkaneifel ich einstehe.“

Dank der guten Vernetzung mit den politischen Akteuren in der Landeshauptstadt ist es Schmitt bereits in den vergangenen Jahren gelungen, wichtige Projekte in der Vulkaneifel zu realisieren. „Dies kann ich mit dem eindeutigen Wählervotum für meinen Einsatz fortsetzen.“ Ein Ausruhen auf dem Erreichten gibt es für Astrid Schmitt auch nach dieser erfolgreichen Landtagswahl nicht. „Politik kennt keine Pause, die Arbeit für die Bevölkerung geht unmittelbar weiter.“

 
 

SPD BUNDESTAGSKANDIDAT JAN PAULS

SPD Bundestagskandidat Jan Pauls

 

Europa neu denken.

 

Wetter-Online

 

Suchen

 

Wetter-Online